Jose Luis Tejedor

Jose Luis Tejedor ist Fotograf, Post-Produzent im Werbebereich und Ingenieur für audiovisuelle Medien. Er hat viele Erfahrungen im technischen Leitungsbereich von Film-, Werbe- und TV-postproduction sammeln können.

Nicht zuletzt daher rührt sein digitaler Hintergrund und sein hohes technisches Niveau als Fotograf her. Er hat eine kraftvolle visuelle Ästhetik im Umgang mit Bildern, ohne dabei seine künstlerische Natürlichkeit zu verlieren.

Jose Luis begann 2003 als fotografischer Amateur und trat 2008 in die Royal Photographic Society ein, wo er 2011 Mitglied des Board of Directors wurde.

2010 gewann er den Publikumspreis für die beste Fotografie in der XVI. Ausgabe des Taranná-Wettbewerbs für Touristenfotografie und wurde im Finale des Wettbewerbs der Real Sociedad Fotográfica 2009/10 in der Kategorie Schwarz-Weiß besonders erwähnt. Seit 2014 ist er zudem als Image Manager auch Mitglied des Verwaltungsrates des spanischen Fotografie-Bundes.

Eine künstlerische Besonderheit der Extraklasse ist seine fotografische Serie „TRANSITO“, bei der die menschliche Vergänglichkeit und Dynamik in einen verschwimmenden Bezug zur Ruhe und Dauerhaftigkeit der unbewegten Stadtlandschaft gesetzt wird. Aktuell mit seiner neuen meisterhaften Ausstellung in Pamplona (bis Ende Juli 2019) unter dem Titel „TRANSITO SAN FERMIN“.

Daneben hat Jose Luis auch mit dem Zyklus „SMOKE ALIENS“ rauchgeborene fremde Wesen aus einer hauchzarten Vorstellungswelt geschaffen.

Er gründete weiters zusammen mit Beatriz Acinas das Unternehmen ADHOKERS, mit dem sie gemeinsam Werbekampagnen für große Marken durchführen.

Seit 2014 ist er zudem als Image Manager Mitglied des Verwaltungsrates des spanischen Fotografie-Bundes.

Werkbeispiele von Jose Luis Tejedor: