Schloss Stuppach aka „Mozarts letztes Schloss“

Schloss Stuppach mit seiner über 1.000-jährigen Geschichte wurde in den letzten 20 Jahren einer sorgfältigen, aber umfassenden Sanierung unterzogen, bei der die historische Bausubstanz sinnvoll mit den neuesten Anforderungen verknüpft werden konnte.

Das Ergebnis ist ein außergewöhnliches Gebäude mit einem weltweit einzigartigen Bezug zu W. A. Mozart, mit dem Bau einer eigenen Marke und einer besonderen Eventbühne als zusätzliche Merkmale für seinen besonderen Wert.

Schloss Stuppach ist gleichzeitig das pulsierende Herz eines der bekanntesten musikalischen Meisterwerke der Welt, Mozarts „Requiem“.

Das Originalmanuskript des „Requiems“ blieb im Schloss erhalten, bis es 1830 in die Österreichische Nationalbibliothek verlegt wurde. Das Requiem war vom Schlossbesitzer, Graf Franz v. Walsegg, in Auftrag gegeben worden, um seine ewige Liebe zu seiner jungen Frau Anna zu ehren, die viel zu früh gestorben ist. Für eine Ausstellung im Jahr 2001 für 7,3 Millionen Euro versichert, zählt das Requiem zu den wertvollsten Musikhandschriften der Welt. So ist „Mozarts letztes Schloss“  der letzte authentische und historische MOZART-Ort der Welt, der noch genutzt werden kann: Das Schloss ist definitiv das „Taj Mahal der Musikgeschichte“.

 

SOON COMING MORE…